jump to navigation

Naturheilkunde ist ansteckend 11. Juli 2008

Posted by Tina in Uncategorized.
Tags: , , ,
trackback

Immer mehr Horrormeldungen über Schadstoffe in Lebensmitteln und sonstigen Produkten des täglichen Lebens verunsichern die Menschen und lassen sie das Vertrauen in ihre Umwelt verlieren. Gammelfleischskandale, BSE, Vogelgrippe, man kann doch heute eigentlich mit guten Gewissen nur noch essen, wenn man einfach mit der Einstellung ran geht „Augen zu und durch“, mich wird es schon nicht treffen. Das verschafft natürlich einen großen Boom bei den Bioproduzenten und –händlern, die noch das Vertrauen der Bürger genießen. Anders als die Vertreter von naturheilkundlichen Heilmethoden haben es die Biobauern aber auch etwas leichter, denn der Konkurent ist angeschlagen und wankt bereits.

Es wäre schön, es würde auch im Bereich der Naturheilkunde einen anhaltenden Boom geben, der so wie bei der Homöpathie irgendwann dazu führt, dass die Lehren und Heilmethoden anerkannt und von den Krankenkassen bezahlt werden. Das würde den Naturheilkundlern den dringend benötigten Schub nach vorne und die dringend benötigte Aufmerksamkeit verschaffen, denn im Moment ist die Situation durch fehlende Organisation und Führung so, dass die Szene aufgespalten ist und jeder hier sein Sälbchen selber mischt. Natürlich hat die Naturheilkunde in den letzten zehn oder zwanzig Jahren immer mehr an Aufmerksam und Zulauf gewonnen, aber solange man sich nicht unter einem Dach zusammen findet, so lange wird sich auch keine Krankenkasse gezwungen sehen, solche Verfahren deutschlandweit und nicht nur in Ausnahmefällen zu erstatten.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: