jump to navigation

Yin und Yang 28. Juli 2008

Posted by Tina in Uncategorized.
Tags: , ,
trackback

Die Traditionelle chinesische Medizin, kurz TCM – gehört für mich zu den spannensten Gebieten der traditionellen Heilkünste. Die blickt auf eine Geschichte von vielen Tausend Jahren zurück und ist trotzdem immer noch aktuell. Es geht in der TCM um Energieströme, die fließen müssen, damit sich die Urkräfte Yin und Yang im Körper im gleichen Maße ergänzen. Ist eine diese Kräfte im Übergewicht, dann wird der Mensch krank. Akupunktur, chinesische Arzneitherapie, chinesische Ernährungslehre und die Qigong-Bewegungen spielen die wichtigste Rolle in der traditionellen chinesischen Medizin. Die Akupunktur ist davon die vermutlich bekannteste Anwendung der chinesischen Medizin in Deutschland und inzwischen in ihrer Wirkung auch anerkannt. Antonius Pollmann, Präsident des Zentralverbandes der Ärzte für Naturheilverfahren (ZÄN), erklärt: „Die Akupunktur ist beispielsweise aus der Schmerztherapie nicht mehr wegzudenken. Aber die größten Erfolge bringt Akupunktur in Kombination mit chinesischen Arzneipflanzen.“

Völlig unbedenklich sind die Methoden der chinesischen Medizin nicht: „Natürlich kann Akupunktur zu Verletzungen führen, wenn mit den Nadeln zu tief gestochen wird“, warnt Pollmann. Auch Prof. Ernst-Gerhard Loch, Vorsitzender der Akademie für Ärztliche Fortbildung und Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen, rät zu Vorsicht: „Schwangere sollten nicht jeden chinesischen Tee trinken, da diese oft Seetang enthalten. Der Jodgehalt in Seetang ist so hoch, dass es beim ungeborenen Kind eine Überfunktion der Schilddrüse auslösen kann.“

Ich würde mir wünschen, dass unsere Wissenschaftler und Mediziner weiterhin versuchen von dieser alten Heilkunde zu lernen, sie vielleicht mit modernen Mitteln zu verstehen und dann auch anzuwenden.

Advertisements

Kommentare»

1. Amanda20 - 28. Juli 2008

Ich habe mich lange Zeit mit Akupunktur beschaefftigt und ich finde sie besser als eine schulmedizinische Behandlung. Man sollte auch mehr Werbung fuer Akupunktur machen. Ich habe mehrere Informationen und Meinungen ueber Akupunktur hier gefunden,ihr koennt kurz nachschauen. 🙂

2. BigKatja - 7. August 2008

Amanda, ich habe ganz kurz nachgeschaut und fand die Meinungen und den Artikel sehr interessant. Ich vertraue auch der Naturmedizin mehr als der Schulmedizin. LG!

3. buchstaeblich - 18. August 2008

Die sogenannten „Heilmittel“ der TCM, die aus dem Ursprungsland kommen, sind nicht selten mit Umweltgiften (Blei, Quecksilber, etc.) kontaminiert, darüber hinaus mit Schimmelpilzen, Keimen oder Milben durch falsche Lagerung belastet.

4. Biank - 8. September 2008

Meiner Meinung nach sollten wir auch der Naturmedizin mehr vertrauen als der Schulmedizin. In letzter Zeit habe ich manche Beitraege ueber Aerzte und ueber ihre Ausbildung gelesen, so dass ich mich wahrscheinlich selber besser heilen kann, es ist unglaublich was heutzutage passiert. Gruessis

5. buchstaeblich - 8. September 2008

Euch zuliebe habe ich gerade einmal nachgezählt:
Ohne Schulmedizin wäre ich in meinem Leben schon acht Mal gestorben. Das erste mal im Alter von 7 Jahren.
Außerdem hätte ich ohne Schulmedizin und einen ausgezeichneten Chirurgen seit knapp 30 Jahren ein steifes Bein. Aber das zählt eigentlich nicht, denn so alt wäre ich nicht geworden, wenn ich vor 38 Jahren schon gestorben wäre.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: