jump to navigation

Mit den Zehen sprechen 4. August 2008

Posted by Tina in Uncategorized.
Tags: , , ,
trackback

Es gibt ja Menschen, die reden mit ihren Planzen, um sie zu einem besseren Wachstum zu überreden oder seelische Störungen zu beseitigen, aber nun gibt es auch Menschen, die zu ihren Füßen sprechen, um sie zu einem besseren und schnelleren Lauf zu überreden.

Es ist nicht bekannt, ob die neue Methode schon bei der Vorbereitung auf die Olypiade in Peking Anwendung gefunden hat, doch gilt die Wirksamkeit bereits als bewiesen.

Zwei Forscher aus Lettland haben zwei Jahre lang bei einem Volk der australischen Aboriginies gewohnt und deren Sitten und Lebensgewohnheiten studiert. Dabei ist aufgefallen, dass die Mitglieder dieses Stammes vor jedem längeren Fußmarsch gebetsartig zu ihren Füßen sprachen. Auf diese Art konnten sie die zu erwartenden Strapazen besser bewältigen und legten die Strecken deutlich schneller zurück, als vergleichbare Personen ohne entsprechende Vorbereitung. Im Augenblick arbeiten die beiden Forscher an der Ausarbeitung ihrer Projektes und an der Übersetzung der Zauberformel. Es ist noch nicht endgültig klar, ob sie nur in der Originalsprache der Aborginies wirksam ist, oder ob jeder Sportler in seiner Landessprache zu seinen Füßen sprechen kann. Dies würde natürlich eine große Erleichterung bedeuten, denn die Originaldialekte enthalten viele Laute, die zu erlernen für uns sehr schwer wäre.

Medizinisch ist noch nicht nachzuvollziehen, wie diese Leistungssteigerung zustande kommt, doch ist bereits jetzt klar, dass sie auf keinen Fall als unerlaubtes Doping eingestuft wird, da auch entsprechende Kontrollen nicht durchführbar wären.

Wer zuhause schon mal selber ausprobieren möchte, ob seine Füße empfänglich für eine Ansprache sind, der kann die bereits jetzt tun, denn wir konnten freundlicher Weise schon vorab die deutsche Version des Originaltextes erhalten. Er erscheint etwas holprig, da viele Worte nur sinngemäß übersetzt sind, aber ich denke, wer mit der entsprechden Inbrust zur Werke geht, dem werden diese Zeilen helfen.

Sonne, zeige mir den Weg,

Steine, bringt mich nicht zu Fall,

Wasser sei zur Stelle,

wenn des Läufers Kehle durstet.

Meine Füße sollen mich tragen wie der Wind die Blätter

Denn die Wege sind lang und gefährlich

Wenn ich das Wasser hohl von der Quelle

Um meine Liebsten damit zu stärken.

Advertisements

Kommentare»

1. zentao - 4. August 2008

Muss ich ausprobieren,wenn das klappt, dann kann man sicher mit jedem Organ sprechen.
Liebe Grüsse zentao

2. Sandra Roszewski - 6. August 2008

Hmm, klingt irgendwie nach Mentaltraining in Ursprungsform…ich sehe keinen Grund, weshalb das nicht funktionieren sollte – ist ja ohnehin alles Kopfsache :o)
Ich probiers aus!

LG,
Sandra

3. BigKatja - 7. August 2008

Ich kann mir das gar nicht vorstellen, mit meinen Zehen zu sprechen. Ich stelle mir vor wir gehen auf der Strasse unde jeder spricht mit irgend einem Organ :))) Gruess euch!

4. Heidilein - 7. August 2008

Sorry, aber ich halte sowas für Humbug. Füsse haben keine Ohren….was kommt als nächstes….soll ich mit meinem Busen sprechen, dass der wieder Milch gibt? wenn mir das gelingt, dann habe ich was zum erzählen!

5. Sharli64 - 13. August 2008

Meine Füße sprechen je nach Art und Dauer der Schuhbenutzung Gruyere, Appenzeller oder Taleggio.

6. Sevta - 14. August 2008

Zentao hat Recht! Wenn ich mit jederm Organ sprechen könnte, wäre ich nie krank. Und zwischen Sportler wäre es keine Konkurrenz mehr.
Was werden die Ärzte machen? Arbeitslos?
Das kann ich nicht glauben.

Ganz liebe Grüsse

7. Super Stefi - 14. August 2008

Das ist zum tot lachen. Wie kann ich hier bei dem Arbeitsplatz am Schreibtisch sitzne und mit meine Hände oder Füße sprechen?
Ich kann nicht meine Arbeit verlieren.

8. Julia B - 27. August 2008

Ich frage mich nur, was mein Chef sagen würde, wenn ich am Arbeitsplatz mit meinen Hände oder Füßen gesprochen hätte? 🙂

Liebe Grüsse

9. Jürgen - 28. August 2008

ich will das machen!
mal sehen ob es wirklich, wie sie sagen, ist 🙂
der erste Versuch war erfolgslos, mal sehen was in einer Woche passiert.

lg, J.

10. Biank - 8. September 2008

Juergen, sag uns bitte wie es funktioniert :)), ich finde es ein bischen uebertrieben, aber .. wer weiss? 🙂

11. Amanda Sand - 17. September 2008

Mit meinen Fuessen sprechen? Hoert sich aber sehr einsam an…Ist wahrscheinlich fuer Leute ohne Haustiere.

12. Petra Henning - 22. September 2008

es ist praktisch unmöglich mit einem Körperteil zu kommunizieren oder wer weiss..wenn man nicht alle Tassen im schrank hat 🙂
Ich bleibe lieber auf der sicheren Seite und gehe kein Risiko ein,ich spreche lieber mit Leuten und nicht mit Körperteilen


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: