jump to navigation

Ayurvedische Gifte 1. September 2008

Posted by Tina in Uncategorized.
trackback

Wie eine Untersuchung von Ayurverda-Präparaten aus indischer und amerikanischer Produktion gezeigt hat, enthalten diese oft gefährliche Mengen Blei, Quecksilber und Arsen. Vor allem Produkte aus dem Online-Handel sind davon betroffen.

In jedem fünften Ayurveda-Produkt stecken laut der Testergebnisse überhöhte Konzentrationen von höchst giftigen Substazen. Das berichten amerikanische Wissenschaftler in einer Ausgabe des Medizinjournals JAMA. Die Mediziner untersuchten 193 Präparate von 37 verschiedenen Herstellern, von denen manche einen Schadstoffgehalt aufwiesen, der die kalifornischen Richtlinien für die tägliche Einnahme teilweise um das Hundert- bis Zehntausendfache überstieg.

Schon vor einigen Jahren hatten die Forscher unter der Leitung des Mediziners Robert Saper von der Universität Boston über gefährliche Mengen an Blei, Quecksilber und Arsen in Ayurveda-Produkten wie etwa Tabletten berichtet und einen einheitlichen Grenzwerte für Naturheilmittel gefordert. Ayurveda-Produkte bestehen für gewöhnlich aus Pflanzeninhaltsstoffen die traditionell absichtlich mit Schwermetallen versezt werden um die therapeutische Wirkung zu steigern.

In Deutschland gibt es bisher keine Meldungen über eine Schwermetalbelastung von Ayurveda-Produkten, doch liegt das mehr an fehlenden Kontrollen, denn durch den Online-Versand kommen die Produkte unkontrolliert ins Land. Zudem sind sie offiziell als Nahrungsmittelergänzung deklariert und unterliegen damit nicht den strengen Zulassungsbestimmungen für Medikamente.

Advertisements

Kommentare»

1. Super Stefi - 4. September 2008

Und warum verbietet man sie nicht?
Jeder hat die Wahl soche Produkte zu benutzen oder nicht…

Liebe Grüssis

2. Biank - 8. September 2008

Ich verstehe denn Sinn dieser Produkte nicht, wenn sie so gefaehrlich sind und so viele Gifte enthalten, warum kann man sie noch zu kaufen finden? Gruss

3. Fred Werner - 16. September 2008

Giftige Heilung…Ja da hast du recht es liegt wahrscheinlich an einem Kontrollmangel denn wir lieben es Sachen Online zu kaufen und wahrscheinlich ist es deshalb so schwer diese Imports unter Kontrolle zu halten.

4. Julia Mueller - 22. September 2008

Wer traut sich denn etwas von einer Site zu kaufen und es selbst zu probieren ohne den Rat eines Arztes? Solche Leute haben dass auf sich selber eingebrocken.

5. Petra Henning - 22. September 2008

Man kann diese Produkte noch kaufen weil eben niemand sie verbietet und weil man sie nicht von Markt entzieht.mein Rat- vor dem Kauf eines Produktes im Internet recherchieren und den Arzt oder Apotheker nochmal fragen

6. Maria Geistlinger - 29. September 2008

Ich habe bissher nur gutes ueber die Ayurveda Medizin gehoert, aber man kann ja nie wissen..
ich glaube trotzdem dass diese alternative Form von Medizin wunderbar funktioniert.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: