jump to navigation

Die Neuraltherapie 2. Oktober 2008

Posted by Tina in Uncategorized.
Tags: , , , ,
trackback

Bei der Neuraltherapie werden Krankheiten und Schmerzen mittels Injektionen von Lokalanästhetika behandelt. Eigentlich werden diese Mittel bei kleineren Operationen eingesetzt, um eine Vollnarkose zu vermeiden, doch die Naturheilverfahren kennen auch andere Einsatzmöglichkeiten. Die Neuraltherapie benutzt die Lokalanästhetika im Gegensatz zur Schulmedizin nicht nur, um das Symptom «Schmerz» auszuschalten, sondern auch um die Ursache von Schmerzen und anderen Beschwerden zu ergründen und zu heilen.

Das erste Lokalanästhetikum wurde 1905 entdeckt. Zwanzig Jahre später entdeckte der Arzt Ferdinand Huneke an Patienten, dass man mit Lokalanästhetika nicht nur zur Betäubung sondern auch zur dauerhaften Heilung von Schmerzen verwenden kann. Gemeinsam mit seinem Bruder Walter Huneke arbeitete er das Verfahren der sogenannten Heil-Anästhesie aus. 1940 beobachtete Ferdinand Huneke zum ersten Mal das sogenannte «Sekundenphänomen»: Bei einer Frau, die er erfolglos wegen ihrer starken Schulterschmerzen behandelt hatte, spritzte er ein Lokalanästhetikum in eine entzündete Wunde am Fuß. Schlagartig verschwanden die Schulterschmerzen. Daraus schloss Huneke, dass es örtlich begrenzte Störfelder im Körper geben muss, welche die Fähigkeit haben, über die Reizung von Nervenbahnen in einer anderen Körperregion Krankheiten und Schmerzen zu unterhalten. Gleichzeitig hatte er ein Mittel gefunden, wie man derartige Krankheiten heilen konnte. Huneke ging von drei Lehrsätzen aus:

  1. Jede chronische Krankheit kann durch ein Störfeld bedingt sein.
  2. Jede Stelle des Körpers kann zum Störfeld werden.
  3. Die Injektion eines Lokalanästhetikums in das Störfeld heilt die störfeldbedingte Krankheit.

Die Neuraltherapie ist besonders geeignet für die Behandlung von Kopfschmerzen, Migräne, chronischen Entzündungen, Rückenleiden, Gelenkentzündungen und Schmerzen nach Operationen.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: