jump to navigation

Kalte Füße 10. November 2008

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung.
Tags: , ,
trackback

legs_shoes_cherie_879508_l

Kalte Füße sind furchtbar. Frauen leiden am meißten darunter weil sie einen geringeren Muskelanteil haben.Männer haben eine größere Körpermasse, und in Kombination mit den Muskeln, haben sie eine größere Menge Energie.

Die Blutverteilung ist der Grund für kalte Füße. Das Gehirn und die wichtigen innere Organe werden zuerst versorgt. Weil die Füße und Hände weit entfernt sind, werden sie weniger versogt.

Der Extremfall ist eine Erfrierung, das geschiet aber nur wenn der Blutfluss an den Extremitäten ganz gestoppt wird. Auch ein niedriger Blutdruck oder Druchblutungsstörunen können Gründe für kalte Füße sein.

Bei eingefrohrenen Zehen hilft ein Heublumenvollbad. Das kann man ganz einfach selbst machen. Man muss nur 500g Heublumen aus der Apotheke kaufen. Die Blumen mit kaltemWasser übergießen , nach 15 Minuten das Wasser abgießen und wieder frisches Wasser draufgeben und kochen. Das ganze soll 10 Minuten ziehen. Das Bad müsste ungefähr 20 Minuten dauern, und die Temperatur sollte nicht heißer als 38 Grad sein.

Eine andere einfache Lösung ist Wassertreten. Es fördert die Durchblutung, reguliert den Wärmeaushalt und beruhigt das Nervensytem.

Man muss nur in der Wanne Wasser geben, nich zu viel und einfach herum waten. Das Wasser sollte nicht mehr als 18 Grad haben. Das hilft auch für einen ruhigen Schlaf, und Morgens um wach zu werden.

Noch ein Tipp ist baarfuß durch den Schnee treten, nach dem Aufstehen.

Ideal ist wenn man sich viel bewegt, weil man dann gut durchblutet ist, so sollten kalte Füße kein Problem mehr sein.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: