jump to navigation

Inhalationen gegen Atemwegerkrankungen 15. November 2008

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung.
Tags: , , , ,
trackback

Bei Erkrangkungen der Atemwege gibt es nicht besseres als Inhalationen. So wird es gemacht und das hilft:

jungle_morning_spring_269364_l

Man nimmt einen grösseren Topf, also einen mit einem Durchmesser von mindestens 25Cm. Da kommt ordentlich Wasser herein und verschiedene Heilkräuter (siehe unten). Nun wird es bedeckt gekocht bis es richtig heiss ist. Dann darf es etwas abkühlen. Nun den Topf vom Herd nehmen und auf einen Tisch stellen, aber Achtung, der Deckel muss noch drauf sein. Sich vor den Topf hinsetzen und ein Handtuch bei Seite haben. Der Deckel wird abgenommen. Nach dem der dicke Dampf entwichen ist und nur noch normaler Dampf aufsteigt sich über den Topf beugen und das Handtuch über den Kopf tuhen so dass es seitlich herunterhängt und auch den Topf zum Teil bedeckt. Nun tief einatmen und dann wieder ausatmen. Dies für ein oder zwei Minuten machen.

Die besten Heilkräuter für solche Inhalationen sind Anis und Brenneselln. Aber immer nur ein Heilkraut benutzen. Die Wirkstoffe der Heilkräuter lösen sich besonders leicht im Dampf und werden bis tief in die Lunge transportiert wo sie schnell aufgenommen werden. Die Temperatur des Dampfes trägt auch dazu bei Bakterien zu töten die der Hitze ausgesetzt werden. Wenn man krank ist sollte man zwei oder drei Inhalationen pro Tag machen.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: