jump to navigation

Klimaveraenderungen beeinflussen den BIO-Rhythmus 16. Dezember 2008

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung, Uncategorized.
Tags: , ,
trackback

sunset_sunsets_fire_246169_l

Die immer verrueckteren Wetterkapriolen der letzten Jahre scheinen unseren Biorhythmus ganz schoen zuzusetzen.Die manchmal extremen Temperaturstuerze,die Rauf und runter Wetterlagen sind schon grosse Belastungen fuer unseren Kreislauf.Manch einer spuert diese intensiver,bei anderen hat es keine Auswirkungen.

Die Winter sind keine Winter mehr,Schnee faellt meistens nur noch suedlicheren Gefilden,die Sommer sind heiss,manchmal faellt er aber auch komplett ins Wasser.Immer diese Extreme,wenn wir ein heissen  Sommer haben,dann meistens dann mit Rekordtemperaturen.Beispielsweise war der 12.11.2008 der waermste Tag in Berlin seit 1914.

.Jetzt im Winter haben wir manchmal ein Warmluft-Einbruch,gestern noch waren die Leute mit dicken Wintermanteln unterwegs,am naechsten Tag sitzen sie in Strassencafe´s ohne dicken Jacken.Viele Betreiber von Imbissbuden und Restaurants,lassen deshalb auch die Stuehle und Tische im Winter laenger draussen.

Durch diese manchmal extremen Schwankungen sind wir anfaelliger fuer Erkrankungen,man fuehlt sich muede,antriebslos und schlapp.Ein bester Schutz dagegen ist es,dass Immunsystem zu staerken,und den Kreislauf zu schuetzen.

Wie erreichen wir das? Nun,zuerst sollte man mit den Giftstoffen anfangen,die da waeren Nikotin und uebermaessiger Alkoholgenuss.Wer vom Rauchen schon weggekommen ist-herzlichen Glueckwunsch,aus eigener Erfahrung weiss ich,wie schwierig es ist.

Gegen ein Bier am Abend oder ein Glaesschen Wein ist sicherlich nichts einzuwenden.

Viel trinken,am besten Mineralwasser oder eine Apfelschorle,ist eine gute Basis fuer ein starkes abwehrhaftes Immunsystem.Zwei Liter am Tag sollte ein Minimum sein.

Auch sollte man nach Moeglichkeit nicht zuviel auf einmal essen,eher mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag ,als zwei drei grosse.Dadurch erreicht man ein angenehmeres Befinden,da der Magen nicht zuviel aufeinmal verarbeiten muss.

Da Bewegung an der frischen Luft das A und O ist,ist er wohl der Hauptfaktor,der den groessten Einfluss auf ein stabiles gesundes Wohlbefinden hat.

Also Leute geht mehr raus,unternehmt auch in der kalten Jahreszeit Wanderungen oder der gleichen-der Gesundheit zu Liebe.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: