jump to navigation

Vorsicht vor Heilpraktikerausbildung 25. Februar 2009

Posted by Tina in Literatur, Uncategorized.
Tags: , , , ,
trackback

In Berliner U-Bahnen und S-Bahnen sieht man sehr oft Anzeigen mit dem Titel: „Einen Neustart ins Leben- werden Sie Heilpraktiker“, gleich neben denen für Medienfonds. Wenn man dort anruft, kann man sich in wenigen Wochen (und für viel Geld) zu einem angeblich staatlich geprüften Heilpraktiker ausbilden lassen.

Für Perspektivlose ist das wahrscheinlich eine interessante Idee- oder natürlich für solche, die sich interessieren. Leider stecken dahinter viel zu oft Betrüger, die niemals ein Zeugnis aushändigen werden.

So kann zwar theoretisch jeder Telefonanlagen Hersteller und jede Messehostess innerhalb kürzester Zeit eine Ausbildung abschließen, aber ob die darin vermittelten Informationen überhaupt stimmen ist die große Frage- genauso, was es bringen soll, so viel Geld zu investieren wenn man am Ende nicht mal praktizieren kann.

Deshalb sollte man auch darauf achten, zu welchem Heilpraktiker man geht. Man sollte sich immer erstmal erkundigen und auf Empfehlungen hören- einfach nur den nächsten zu nehmen ist gefährlich und kann unter Umständen kostspielig und nutzlos sein.

Nicht nur deshalb ist der Beruf des Heilpraktikers auch verpönt und oftmals nicht ernst genommen- die Anzahl der Quacksalber ist nämlich meistens höher als die der qualitativen, ehrlichen und gebildeten Praktizierenden.

Advertisements

Kommentare»

1. Sandra Roszewski - 9. März 2009

Hallo Frau Dorf,
wie erreiche ich Sie per email? Könnten Sie sich bitte bei mir melden unter: info@hypno-art.de
Leider finde ich hier kein Impressum, über das Sie zu erreichen wären.
Danke und beste Grüße!
Sandra Roszewski


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: