jump to navigation

Was tun bei Sonnenbrand 30. Juni 2009

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung.
Tags: , , , , , , , , , , ,
trackback

Bei einem Sonnenbrand ist schnelles Handeln gefragt, um schlimmeres zu vermeiden. Das heißt im Klartext: Sobald die ersten Anzeichen für einen Sonnenbrand auftreten, sofort raus aus der Sonne.

In den ersten 30 Minuten können sogennante Erste-Hilfe-Maßnahmen gegen den Sonnenbrand noch helfen, danach stehen die Chancen sehr schlecht dafür. So hilft das Kühlen der betroffenen Stelle, weil sonnengeschädigte Haut stark durchblutet ist, was ein unangenehmes Hitzegefühl verursacht.

Linderung verschaffen fettfreie Gele und Lotionen aus der Apotheke, die man vorher zur besseren Kühlwirkung in den Kühlschrank tun sollte. Auch feuchte Umschläge helfen. Wer mag, kann genauso ein kühles Bad in der Wanne oder einem schattigen Pool nehmen.

Brennt die Haut stark, so kann man auch Schmerzmittel, die Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen enthalten, verwenden. Bilden sich hingegen Blasen auf der Haut, so sollte ein Hautarzt aufgesucht werden, der eine cortisonhaltige, entzündungshemmende Lotion verschreiben kann. Hierbei handelt es sich bereits um einen Sonnenbrand 2. Grades, den man nicht auf die leichte Schulter nehmen darf, da dieser Narben und andere Pigmentstörungen zu Folge haben kann.

Ein Sonnenbrand alleine ist nicht weiter tragisch, allerdings sollte jedem bewust sein, dass mit jedem Sonnenbrand das Hautkrebsrisiko weiter ansteigt.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: