jump to navigation

Naturkosmetik in der Haarpflege 13. Februar 2010

Posted by Tina in Uncategorized.
trackback

In der heutigen Zeit wird immer mehr Wert auf naturbelassene Produkte
gelegt. Sogar das Fotobuch wird naturfreundlich gemacht. Verbraucher kaufen vermehrt Artikel mit der Aufschrift „Bio“.

Doch nicht nur in der Ernährung werden Naturprodukte konsumiert. Auch
die Kosmetikindustrie stellte sich auf diesen neuen Trend ein und bietet
nun vermehrt Naturkosmetik an.
Besonders Frauen freuen sich nun auch über natürliche
Haarpflegeprodukte, die ihre Harre wie in der Werbung erstrahlen lassen.

Naturkosmetik in der Haarpflege – Welche Produkte kann man bereits erhalten?

Shampoos:

  • Logona: Volumenshampoo mit Honig und Bier
  • Lavera: Mangomilchshampoo für coloriertes Haar
  • Bioskoma: Lindenblütenshampoo für normales und feines Haar

Spülungen und Kuren:

  • Eubiona: Pflegespülung mit Traubenkernöl und Lemonenextrakt
  • Henna Plus: Natural Conditioner für trockenes Haar
  • Weleda: Rosmarinkur

Stylingprodukte:

  • Sante: Haarwachs mit Kokosöl und Bienenwachs
  • Lavera: Glanzhaarspray mit Bio-Aloe Vera und Bambusextrakt
  • Eubiona: Hydro-Haarspray mit Orangenblütenwasser

Naturkosmetik in der Haarpflege – leicht selbst gemacht!

Spülungen und Kuren:

  • Espresso-Spülung ( Pflege für dunkle Haare ): Eine Tasse Esspresso ins
  • feuchte, gewaschene Haar einmassieren, 30 min einwirken lassen und
  • gründlich ausspülen.
  • Joghurt-Kur ( gegen Schuppen ): Eine dicke Schicht Joghurt auf das Haar auftragen, in ein Handtuch wickeln und nach 20 min gründlich ausspülen.
  • Bananen-Honig-Kur ( für trockenes und stumpfes Haar ): Eine Banane mit der Gabel zerdrücken und mit einem Esslöffel Honig verrühren. Die Haarmaske danach ins Haar und auf die Kopfhaut massieren, die Haare in ein feuchtes warmes Handtuch einwickeln und nach 20 min gründlich ausspülen. Danach mit einem Pflegeshampoo noch einmal waschen.

Egal ob gekauft oder selbst gemacht…Naturkosmetik für die Haare ist und bleibt eine wahrlich gesunde Alternative zu chemisch hergestellten Haarpflegeprodukten.

Advertisements

Kommentare»

1. sarah wolf - 19. Februar 2010

hallo! dein artikel hat mir sehr gut gefallen. er enthält wirklich nützliche inrofmarionen zum thema naturkosmetik bzw. naturprodukte.

2. Nils - 22. Februar 2010

Espresso? Ist das ernst gemeint? Ich habe schon viel von Alternativen Möglichkeiten gehört aber noch nie was von Espresso für die Haare…

3. gruenwerden - 3. Mai 2010

Ich liebe Naturkosmetik, damit komme ich irgendwie viel besser zurecht

4. Petra - 15. Juli 2010

Die natürliche Pflege für Haare ist das beste was man fürs Haar tun kann. Ob schon gemixt von den hiergenannten Herstellern oder auch selbst gemacht. Natürliche Haarpflege ist besser als Konventionelle Pflegemittel.

5. Christina - 3. Mai 2011

Eine Freundin von mir hatte dunkelblondes Haar und mit starkem Kaffee (also Espresso auch) färbt sie die weißen Haare. Es entsteht eine wundervolle Melierung.

Gegen Schuppen hilft auch eine Spülung aus Apfelessig (1/2 l Wasser mit 2-3 EL Apfelessig). Nach dem Waschen einfach damit nochmal durchspülen. Ich geben noch einige Tropfen Duftöl rein, damit es nicht so sauer riecht.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: