jump to navigation

Die Kraft der Brennessel 7. Juli 2009

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung, Naturheilverfahren.
Tags: , , , , , , , , , , , ,
add a comment

Bei unfreiwilligem Kontakt ist sofort klar, warum die Brennnesseln ihren Namen trägt. Die in den Brennhaaren enthaltene Ameisensäure, Histamin, Serotonin und Acetylcholin sind der Grund für diese Reaktion.

Doch viele weitere Inhaltsstoffe wie Gerbstoffe, Mineralsalze, die Vitamine A und C sowie Karotinoide machen sie zu einer wertvollen Heilpflanze.
Laut dem Deutschen Grünen Kreuz (DGK) steigert die Brennessel als Tee getrunken auch das Wohlbefinden, stärkt die Abwehrkräfte und fördert den Stoffwechsel.

Wegen des hohen Kaliumanteils wirken Brennnesseln außerdem harntreibend – ein guter Schutz vor Harnwegsentzündungen, Nierengrieß und Prostatabeschwerden. Darüber hinaus enthalten sie Caffeoyl-Chinasäuren, die zum Beispiel bei Arthrose oder Gicht Schmerzen lindern und Entzündung hemmen. Und ihre Kieselsäure tut Bindegewebe, Haaren und Fingernägeln gut.

Für eine Tasse Brennesseltee sollte man einen Esslöffel getrocknete Brennesselblätter mit kochend heißem Wasser übergießen und dann 10 Minten ziehen lassen ein bisschen Lemongras oder eine Spritzer Zitrone runden den Geschmack dabei dann ab. Um Magenreizungen zu vermeiden, sollte man am besten junge Pflanzen verwenden.

Aber man sollte es auch nicht übertreiben, denn das in der Brennessel enthaltene Kalium wirkt ausschwemmend und kann bei großen Mengen zum austrocknen des Körpers führen. Deshalb sollte man auch nicht mehr als 250ml am Tag trinken und das ganze auch nicht länger als 3 Wochen am Stück machen. Wer unter Wasseransammlungen wegen einer eingeschränkten Herz- und Nierentätigkeit leidet, darf die Brennnessel überhaupt nicht anwenden.

Advertisements

Inhalationen gegen Atemwegerkrankungen 15. November 2008

Posted by Tina in Beschwerden und Behandlung.
Tags: , , , ,
add a comment

Bei Erkrangkungen der Atemwege gibt es nicht besseres als Inhalationen. So wird es gemacht und das hilft:

jungle_morning_spring_269364_l

Man nimmt einen grösseren Topf, also einen mit einem Durchmesser von mindestens 25Cm. Da kommt ordentlich Wasser herein und verschiedene Heilkräuter (siehe unten). Nun wird es bedeckt gekocht bis es richtig heiss ist. Dann darf es etwas abkühlen. Nun den Topf vom Herd nehmen und auf einen Tisch stellen, aber Achtung, der Deckel muss noch drauf sein. Sich vor den Topf hinsetzen und ein Handtuch bei Seite haben. Der Deckel wird abgenommen. Nach dem der dicke Dampf entwichen ist und nur noch normaler Dampf aufsteigt sich über den Topf beugen und das Handtuch über den Kopf tuhen so dass es seitlich herunterhängt und auch den Topf zum Teil bedeckt. Nun tief einatmen und dann wieder ausatmen. Dies für ein oder zwei Minuten machen.

Die besten Heilkräuter für solche Inhalationen sind Anis und Brenneselln. Aber immer nur ein Heilkraut benutzen. Die Wirkstoffe der Heilkräuter lösen sich besonders leicht im Dampf und werden bis tief in die Lunge transportiert wo sie schnell aufgenommen werden. Die Temperatur des Dampfes trägt auch dazu bei Bakterien zu töten die der Hitze ausgesetzt werden. Wenn man krank ist sollte man zwei oder drei Inhalationen pro Tag machen.

Brennessel 26. Juni 2008

Posted by Tina in Ernährung.
Tags: ,
7 comments

Wir kennen die Brennessel nur als lässtiges Unkraut, dass uns die Gartenarbeit erschwert ode beim Waldspaziergang an den Beinen piekt, dass die Brennessel aber ein sehr wertvolels Heilkraut ist, haben bisher nur wenige gehört.

Im alten Griechenland wurde die Brennessel zur äußerlichen und innerlichen Anwendung empfohlen und noch heute gibt es Therapien, bei der zum Beispiel Brennessel-Tee getrunken wird.

Ich muss sagen, dass bei mir die Vorstellung einen Brennesselsalat oder eine Brennesselsuppe zu essen in der Vergangenheit nicht gerade Euphorie ausgelöst hat, aber nach dem ich es selber versucht habe, denke ich anders darüber. Sowohl der Brennessel-Tee mit seiner abführenden Wirkung, als auch Suppen oder Salate haben einen guten Geschmack und sind im Frühjahr hervorragend zur Entschlackung geeignet.